26.03.2014

Pressemeldung Berlin, 26. März 2014 Verantwortlich:
Verband der privaten bausparkassen e. v.
Alexander Nothaft Leiter Kommunikation
Nr. 3/2014             
Klingelhöferstraße 4
10730 Berlin

20 Jahre Berufsbildungswerk der Bausparkassen
- Öffnung für externe Kreditvermittler als Option -


Das Berufsbildungswerk der Bausparkassen (BWB) e. V. feiert sein 20jähriges Bestehen. „Eine vertrauensvolle Kundenbeziehung lebt von einer soliden Beratung“, erklärte aus diesem Anlass der Vorstandsvorsitzende des Verbandes der Privaten Bausparkassen, Andreas J. Zehnder. „Diese muss höchsten fachlichen Anforderungen genügen. Dazu leistet unser Berufsbildungswerk einen wichtigen Beitrag.“

Das Institut wurde 1994 von den privaten Bausparkassen gegründet. Es zertifiziert die Qualifikation und Beratungsfähigkeiten von Bausparkassen-Außendienstmitarbeitern. „Der Abschluss als Bauspar- und Finanzfachmann/-fachfrau (BWB) ist ein in Fachkreisen anerkanntes Qualitätssiegel“, so Zehnder. Er steht für den Nachweis einer bundesweit einheitlichen, umfassenden und anspruchsvollen Ausbildung. Diesen Titel können Außendienst-Mitarbeiter nach ihrem Berufseinstieg durch eine Prüfung beim BWB erwerben.

Den Teilnehmern steht zur Prüfungsvorbereitung ein multimediales Lernprogramm zur Verfügung. In einem PC-gestützten Test und nach einem Ausbildungslehrgang von rund 340 Stunden sind fast zweihundert Fragen aus sieben Sachgebieten zu beantworten. In der verkaufspraktischen Prüfung wird vom Prüfling ein kundenorientiertes Beratungsgespräch verlangt und bewertet. Der Prüfungsausschuss besteht aus unabhängigen und speziell geschulten Außendienst-Führungskräften verschiedener Bausparkassen. Mehr als 20.000 Berater haben die Ausbildung bisher erfolgreich absolviert.

Für die Zukunft sieht sich das Institut gut gerüstet. Im Zuge der Umsetzung der EU-Hypothekarkreditrichtlinie in nationales Recht soll auch die Berufsausübung und die Qualifikation von Kreditvermittlern geregelt werden. Kreditvermittler müssen künftig vor Aufnahme ihrer Tätigkeit ihre Qualifikation und ihre Sachkenntnisse nachweisen. Dazu gehören Kenntnisse über den Kreditvergabeprozess, die Bonitäts- und Sicherheiten-Bewertung, den Immobilienverkaufsprozess und die Eintragung der Hypothek. „Die Inhalte der BWB-Prüfung und Ausbildung entsprechen schon heute den künftigen europarechtlichen Anforderungen“, betont der ehrenamtliche Vorstandsvorsitzende der BWB, Frank Leinemann, der hauptberuflich als Vorstand der SIGNAL IDUNA Bauspar AG tätig ist. „Sie könnten und sollten dem deutschen Gesetzgeber bei der Umsetzung der Anforderungen an den Fachkundenachweis als Vorbild dienen.“

Bisher ist das BWB nur Ansprechpartner für die Ausschließlichkeitsvertreter der privaten Bausparkassen. Der BWB-Geschäftsführer Uwe Rapp denkt jedoch über eine Öffnung des BWB auch für andere Kreditvermittler nach. „Das ist in der Tat eine Option, die wir derzeit prüfen“, bekräftigte er, „zumal wir das Potenzial und den Bedarf als sehr hoch einschätzen.“



01.03.2013

Ab 01.03.2013 ist Herr Uwe Rapp neuer Geschäftsführer des BWB.


02.01.2013

Mit Beginn des Jahres 2013 tritt eine neue Prüfungsordnung in Kraft. Das bisherige Sachgebiet Passivgeschäft ist nicht mehr prüfungsrelevant, weil durch eine gesetzliche Änderung ab 2013 eine eigene Sachkundeprüfung für die Anlageberatung durch Außendienst-Mitarbeiter vorgeschrieben ist.
 

Das BWB-Lernprogramm enthält jetzt noch sechs Sachgebiete im Umfang von 310 Unterrichtseinheiten.

 

30.11.2012
dIE LETZTE BWB PRÜFUNG 2012 ist abgeschlossen

Der letzte Prüfungsdurchgang 2012 wurde jetzt mit den verkaufspraktischen Prüfungen abgeschlossen: 89 Teilnehmer/-innen haben diese Prüfung erfolgreich abgelegt. Unsere Gratulation gilt Ihnen und allen Absolventen/-innen dieses Jahres, die den Abschluss zur Bauspar- und Finanzfachfrau (BWB) oder zum Bauspar- und Finanzfachmann (BWB) erworben haben. Wir wünschen Ihnen für Ihre berufliche Zukunft alles Gute und nachhaltige Erfolge.


05.10.2012
20.000ster Absolvent des Berufsbildungswerks der Bausparkassen e. V. 

Der Abschluss zum Bauspar- und Finanzfachmann/-frau BWB ist seit fast zwei Jahrzehnten das Qualitätssiegel für den Bausparkassen-Außendienst. Jetzt konnte das BWB bei der diesmal an sechs Orten stattfindenden Prüfung ein Jubiläum begehen. Der 20.000ste Teilnehmer ist Herr Markus Rieker.

Zitat von Herrn Rieker:" Ich erachte es für eine unumgängliche Tatsache und Notwendigkeit, dass JEDER Mitarbeiter, unabhängig welchem Unternehmen oder Zweig in der gesamten Finanzdienstleistung er/sie angehört, eine hochwertige, nachhaltige und anerkannte Ausbildung/Qualifizierung braucht, welche auch durch zentrale Organisationen überprüft wird,"



Auf dem Foto der 20.000ste Teilnehmer, Herr Markus Rieker neben Herrn Röpke, BWB Geschäftsführer  nach bestandener Prüfung in Neckarsulm.