Das Berufsbildungswerk der Bausparkassen (BWB) e.V. wurde von den privaten Bausparkassen 1994 gegründet mit dem Ziel, den Außendienstmitarbeiterinnen und -mitarbeitern der Mitgliedsbausparkassen einen einheitlichen und anerkannten Qualifizierungs-abschluss auf hohem Niveau anzubieten. Der Abschluss als Bauspar- und Finanzfachmann / -fachfrau weist die Außendienst-partner/-innen der Bausparkassen als kompetente Fachleute in allen Vermögensangelegenheiten aus. Seit Bestehen haben über 20.000 Außendienst-Mitarbeiter/-innen die Prüfung  abgelegt.

Um das Wissen für eine qualifizierte, umfassende Kundenberatung zu gewährleisten, werden in 310 Unterrichtseinheiten Kenntnisse zu folgenden Themengebieten vermittelt:

  • Rechtsgrundlagen für den Bausparvermittler
  • Kundenberatung und Verkauf
  • Sparphase des Bausparvertrags
  • Finanzierung
  • Staatliche Förderung
  • Haftpflichtversicherungen
  • Versicherungen “rund ums Haus”

Nach der von der IHK zertifizierten bestandenen Prüfung erhalten die Außendienst-Mitarbeiter/-innen einen speziellen Ausweis und sind berechtigt, den Titel “Bauspar- und Finanzfachmann / -fachfrau (BWB)“ zu führen.

Mit der bundesweit einheitlichen Ausbildung der Bausparkassen-Außendienstmitarbeiter/-innen der privaten Bausparkassen werden hohe Anforderungen an die Beratungsqualität gestellt und durch das Ablegen der Prüfung dokumentiert. Der Abschluss erhöht die Akzeptanz und Anerkennung der Bausparberater/-innen und stellt einen wichtigen Baustein im Aufbau eines guten Vertrauensverhältnisses zum Kunden dar.